Energy Awards 2017 – interpanel entwickelt, produziert und vertreibt multifunktionale Elemente, die in Industrie und Gewerbe einen gesunden Raumkomfort mit geringem Energie- und Ressourcenverbrauch sicherstellen.

Draußen steht die Luft, drinnen laufen die Klimaanlagen auf Hochtouren.

Mit dem Klimawandel steigt der Bedarf an Kühlung – und damit auch ein Gesundheitsrisiko: Werden Klimaanlagen nicht regelmäßig gewartet, bilden sich im darin entstehenden Kondenswasser Schimmelsporen, was, neben der Zugluft, das Immunsystem belastet. In Europa setzt sich zunehmend eine effizientere und gesündere Raumtemperierung durch: In Decken, Wänden und Fussbodenflächen werden aktive Systeme verbaut und, ähnlich des Heizkörpers einer Zentralheizung, von kaltem Wasser durchströmt. Diese Bauteiltemperierung stößt jedoch schnell an ihre Grenzen: Erreichen die gekühlten Oberflächen den Taupunkt, bildet sich daran Tauwasser. Das neue Produkt verhindert das Entstehen von Kondenswasser im System. Die multifunktionalen Deckenmodule sind mit wärmedurchlässiger Spezialpolymerfolie bespannt. Diese ermöglicht dem System – weltweit einzigartig – weit unterhalb des Taupunktes zu arbeiten, ohne dass sich Kondensat bildet.

Bei den Energy Awards hat sich interpanel in den Top 3 der Finalisten platziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Call Now Button