Licht, Akustik, Heizen und die einzigartige stille Kühlung in einem Deckensystem.

Die All-In-One Raumklimalösung

Für effizientes und gesundes Raumklima vereint interpanel die Funktionen tageslichtnaher Arbeitsplatzbeleuchtung, hochabsorbierender Akustik, Infrarotwärme und einzigartiger taupunktunabhängiger Flächenkühlung.

Die neue Generation Klimadecke

für Bestands- und Neubau.

Die Flächenkühlung ohne Taupunktabschaltung.

Jederzeit zuverlässige, zugluftfreie und stille Kühlung. Die Nutzung der angenehmen Kühle von Klimadecken hat bisher eine zusätzliche Vollklimatisierung der Raumluft bedingt. Nicht mit interpanel. Die Taupunktbarriere wird mit unserer Technologie umgangen. Das weltweit patentierte und jahrelang bewährte Kühlprinzip ist zukunftsweisend, nachhaltig, effizient und einfach in Planung und Betrieb.

Problemlose Kombination mit Fensterlüftung.

Die Heiz-, Kühldecke ohne Taupunktabschaltung ermöglicht im Neu- und Bestandsbau eine einfache und effiziente Kombination mit natürlicher Fensterlüftung. Selbst im schwülen Sommerklima kann die einzigartige Kühlleistung der Deckensegel problemlos aufrechterhalten werden. Taupunktfühler sind nicht mehr notwendig.

Geringe Deckenbelegung.

Die Deckensegel sind speziell für den gewerblichen Neu- und Bestandsbau entwickelt. Durch die hohe Leistung wird mit einer besonders geringen Deckenbelegung jede Heiz- und Kühllast abgedeckt. Mit einem Deckensegel werden so vier Raumklimalösungen installiert. Eine Nachrüstung ist im bezogenen Bestand einfach möglich. Das Deckensegel ist nahezu staubfrei montierbar und kann modular nachgerüstet werden.

HCL-Licht, Akustik, Heizen & Kühlen in einem Segel.

Büro- und Gewerbeimmobilien haben besondere Anforderungen an die energetische und raumklimatische Qualität. Üblicherweise werden dazu zahlreiche Einzellösungen geplant, ausgeschrieben, verglichen und separat installiert und betrieben. Im Gegensatz dazu deckt interpanel die wesentlichen raumklimatischen Anforderungen mit nur einer hochwertigen Deckenlösung ab. Schon in der Planung wird so wertvolle Planungszeit, Koordinationsarbeit und Kosten eingespart. Die flächige und hochwertige circadiane Arbeitsplatzbeleuchtung setzt neue Maßstäbe. Perfekt ergänzt durch hohe akustische Absorption, Infrarotheizung und stille Kühlung.

interpanel® Produktfamilie

Heiz-, Kühlsegel mit Licht und Akustik für gesundes Raumklima

Das Sortiment umfasst drei Produkte. Die Klimaleuchte mit den Funktionen: Kühlen, Heizen, Licht und Akustik; das Klimapanel mit den Funktionen: Kühlen, Heizen und Akustik; die Akustikleuchte mit den Funktionen: Licht und Akustik.

Erfahren Sie mehr über die einzelnen Produkte in der Detailbeschreibung. Nachfolgend finden Sie auch Belegungspläne zu möglichen Beispielkonfigurationen.

Klimaleuchte

Heizen + Kühlen + Licht + Akustik.

Die akustische wirksame Klimaleuchte ist eine multifunktionale Heiz-, Kühldecke mit circadianer Beleuchtung und sehr hoher akustischer Absorption.

mehr erfahren

Klimapanel

Heizen + Kühlen & Akustik.

Das akustisch wirksame Klimapanel ist ein multifunktionales Heiz-, Kühldeckensegel mit sehr hoher akustischer Absorption.

mehr erfahren

Akustikleuchte

Licht + Akustik.

Die Akustikleuchte von interpanel ist ein multifunktionales Akustikdeckensegel mit tageslichtnaher circadianer Beleuchtung und besonders hoher & breitbandiger akustischer Absorption.

mehr erfahren

Vier Raumklimalösungen

ein Deckensegel

Licht

Akustik

Heizen

Kühlen

Das Heiz-, Kühlsegel mit Licht und Akustik von interpanel schafft in neuen und bestehenden Räumen intelligent und hochwertig ein gesundes und produktives Raumklima mit einer modularen Systemlösung.

Durch die physiologisch optimale Raumkonditionierung, ohne Konvektion und ausschließlich über Wärmestrahlung, schaffen Sie zu jeder Jahreszeit nachhaltig attraktive und zukunftsfähige Flächen für jeden Nutzer. Sparen Sie wertvolle Heiz- und Kühlenergie durch die einfache Kombination mit regenerativer Wärme- und Kälteerzeugung und Wärmepumpen, sowie dem energieeffizienten Betrieb mit niedrigen Temperaturen im Heiz- und Kühlbetrieb.

Mit passgenauen Systemen für die hydraulische und elektrische Anbindung wird eine optimale Flexibilität, Wirtschaftlichkeit und Effizienz erreicht. Die Kombination mit mechanischer, oder natürlicher Lüftung ist problemlos möglich.

Das Deckensegel von interpanel steigert daher nachhaltig die Wirtschaftlichkeit Ihrer Büro- & Geschäftsräume, die Zufriedenheit der Nutzer und damit die Attraktivität der Fläche und Ihres Unternehmens für Mitarbeiter und Kunden.

Beispielkonfigurationen

Büro- und Konferenzräume

Das interpanel System ist speziell für neue und bestehende Gewerbeimmobilien entwickelt.

In kürzester Planungs- und Montagezeit wird ein effizientes System für die Arbeitsplatzbeleuchtung, gute Akustik und angenehme Heizung und Kühlung geschaffen. Die vorab installationsfertig produzierte Heiz- und Kühldecke, bzw. das Heiz-, Kühlsegel wird von der Decke abgependelt und direkt an die Medienversorgung angeschlossen.

SEB03983 1 1 1 - Produkt

Einzelsegel

1x Klimapanel
1x Klimaleuchte/Akustikleuchte

  • Ideal für 1-2 Arbeitsplätze
  • Für Räume bis ca. 12 m²
  • Beleuchtung > 1000 lx HCL
  • Infrarotwärme, -kühlung
5170 interpanel kroop 2022 HDR - Produkt

2er-Gruppe

2x Klimaleuchte
1x Klimapanel 1x Klimaleuchte
2x Klimapanel

  • Ideal für 2-3 Arbeitsplätze
  • Für Räume von ca. 10 – 25 m²
  • Beleuchtung > 1000 lx HCL
  • Infrarotwärme, -kühlung
3er Feld 1 - Produkt

3er-Gruppe

2x Klimapanel 1x Klimaleuchte
3x Klimapanel

  • Ideal für 2-4 Arbeitsplätze
  • Für Räume von ca. 20 – 35 m²
  • Beleuchtung > 1000 lx HCL
  • Infrarotwärme, -kühlung
4er Feld 2 - Produkt

4er-Gruppe

2x Klimapanel 2x Klimaleuchte
4x Klimapanel

  • Ideal für 4-6 Arbeitsplätze
  • Für Räume von 25 – 50 m²
  • Beleuchtung > 1000 lx HCL
  • Infrarotwärme, -kühlung
5er Feld 2 - Produkt

Individuell

z.B. je 3x Klimapanel 2x Klimaleuchte

  • Ideal für offene Bereiche
  • Für Großraumbüros, Co-working, Cafeteria, Open-Space…
  • Beleuchtung > 1000 lx HCL
  • Zonale Infrarotwärme, -kühlung

Service zum System

Optimaler Projektablauf.
Von der Projektierung bis zum Betrieb

Als Hersteller und Systemanbieter unterstützt Sie interpanel mit einem erfahrenen Ingenieurteam von den ersten Planungsschritten bis zum optimalen Betrieb der Anlage.

Dabei erhöht der hohe Vorfertigungsgrad des Systems die Planungseffizienz maßgeblich. Zum Betrieb der Deckensegel ist nur ein Elektroanschluss, sowie eine Heiz-, Kälteversorgung mit Wasser notwendig. Mit nur einem Deckensystem werden so zügig und sicher hochwertige Räume mit stiller Deckenkühlung und Deckenheizung, circadianer Arbeitsplatzbeleuchtung und guter Raumakustik geschaffen.

Unterstützung in Planung, Ausführung und Betrieb direkt vom Hersteller

Thermisch-energetische 3D-Gebäudesimulation mit IDA-ICE

Begleitung bei Montage und Inbetriebnahme

Cloud LoRaWAN Raumklimamonitoring

logo whiteZeichenfläche 2@2x 1024x925 - Produkt

Das Heiz-, Kühlsegel ohne Taupunktabschaltung

Bei konventionellen und taupunktabhängigen Heiz-, Kühlsegeln und Deckenheizungen, Deckenkühlungen, die mit Wasser betrieben werden, steht die Heiz-, Kühlfläche in einem direkten Kontakt mit der feuchten Raumluft.

Das hat zur Folge, dass nahe der Taupunkttemperatur der Raumluft die Kühlfläche abgeschaltet oder wärmer werden muss. Durch die Erhöhung der Vorlauftemperatur, bzw. die Abschaltung der Kaltwasserzufuhr geht die Kühlwirkung des Kühlsegels verloren, der Raum wird heiß, die Behaglichkeit sinkt.

Folglich bleibt die Hitze im Büro und kann nicht mehr durch das Kühlsegel abgeführt werden.

Durch jahrelange Entwicklung und in Zusammenarbeit mit renommierten Forschungsinstitutionen und innovativen Unternehmen gelang es für die Überwindung der Taupunkttemperatur eine Lösung zu finden. interpanel hat ein System und Polymer entwickelt, welches hoch-transparent für Wärmestrahlung und gleichzeitig diffusionsdicht gegenüber Wasserdampf ist. Im Prinzip wird der recyclebare Polymerfilm vor die gekühlte Fläche des Heiz-, Kühlsegels gespannt. Durch diese Materialkombination und weitere Mechanismen kommt die feuchte Umgebungsluft nicht an die gekühlte Fläche des Kühlsegels. Die Luft kann nicht mehr an der Kühlfläche auskondensieren.

Im Ergebnis bleibt die sichtbare Oberfläche des Kühlsegels warm, ist gleichzeitig aber kühl, bzw. absorbiert die Wärmestrahlung im Raum. Dadurch kann die Flächenkühlung weit unterhalb der Taupunkttemperatur der Raumluft betrieben werden. Die Behaglichkeit im Raum bleibt hoch und die Raumtemperatur angenehm.

Hervorzuheben ist, dass insbesondere die Infrarot- oder Wärmstrahlung der Personen und des Raumes durch die Schicht auf die Kühldecke bzw. die Kühlsegelfläche trifft. Die Luft selbst hat dabei keinen Einfluss auf den Austausch der Wärmestrahlung mit der Kühlfläche. Folglich wird die Wärme der Personen und des Raumes direkt vom Kühlsegel abgeführt.

Im Heizfall wirkt das Prinzip ebenfalls. Die emittierte Wärmestrahlung des Heiz-, Kühldeckensegels dringt direkt durch die Schicht und heizt behaglich und komplett zugluftfrei den Raum. Durch die emittierte Wärmestrahlung des Heiz-, Kühlsegels wird nicht direkt die Luft des Raumes beheizt, sondern die unter dem Heiz-, Kühldeckensegel befindlichen Oberflächen. Diese erwärmen dann gleichmäßig den Raum.

Mit überwiegend Strahlung arbeitende Kühldecken und Kühlsegel ermöglichen es auch zonal nur begrenzte Bereiche effizient zu kühlen und zu heizen. Abhängig vom gewünschten Raumklima sorgen so Heiz-, Kühlsegel im gesamten Raum für ein effizient behagliches Raumklima.

Das Heiz-, Kühlsegel für natürliche Lüftung

Das interpanel Klimapanel und die Klimaleuchte sind, weltweit einzigartig, von der Taupunkttemperatur der Raumluft unabhängig. Die Vorlauftemperatur der Kühlfläche kann durch unsere weltweit patentierte Technologie „Membrane-assisted-cooling“ dauerhaft unterhalb der Taupunkttemperatur liegen. Das sichert eine optimale Kühlleistung schon ab 20 °C Raumtemperatur. Die einzigartige für Wärmestrahlung transparente Membran schützt die Kühlfläche vor Kondensation, gleichzeitig bleibt der Wärmetransport aufrechterhalten.

Insbesondere im Bestand wird so auch im Zusammenspiel mit natürlicher Lüftung ein angenehmes Raumklima im Sommer und Winter geschaffen. Selbst unter schwül-warmen Bedingungen wird die Kühlleistung des Klimapanels oder der Klimaleuchte aufrechterhalten. Durch die niedrige mögliche Vorlauftemperatur und die folglich hohe Kühlleistung bleibt die Raumtemperatur und Raumluftfeuchte im Komfortbereich.

In typischen Konfigurationen benötigen Räume bis ca. 30 m² mit z.B. 3 PC-Arbeitsplätzen nur zwei Klimapanels und eine Klimaleuchte. Dies ist optimal für die Kälte, Wärme und Arbeitsplatzbeleuchtung und eine hohe akustische Absorption für gute Sprachverständlichkeit. Durch den Wärme- und Kältetransport über Wärmestrahlung, ist die Positionierung der Segel direkt über den Arbeitsplätzen ideal.

Die Heiz- und Kühlfläche beeinflusst so lokal die gefühlten Temperaturen direkt und sorgt im Sommer, wie Winter für optimale Komforttemperaturen. Lesen Sie hierzu auch unseren Beitrag zur Nachrüstung im Bestand – zum Beitrag.

Durch den überwiegenden Anteil an Wärmestrahlung steigt im Sommerklima die Luftfeuchte geringer an, im Winter bleibt die Luftfeuchte im Vergleich zu konvektiven Systemen höher. Das ist raumklimatisch vorteilhaft.

Das Heiz-, Kühlsegel mit tageslichtnaher und circadianer Arbeitsplatzbeleuchtung

Die thermisch aktivierte Fläche der interpanel Klimaleuchte und Akustikleuchte wird durch leistungsstarke, innovative und hochwertige LED-Technik perfekt ergänzt.

In der Klimaleuchte und Akustikleuchte sind spezielle HCL-LEDs verbaut. In Zusammenarbeit mit der intuitiven und dezentralen Steuerung wird die Anpassung der Beleuchtung an das natürliche Vorbild der Sonne und des circadianen Rhythmus optimiert.

Die große Lichtfläche wirkt gleichzeitig optimal unterstützend auf die visuelle und biologische Wirkung der Klimaleuchte und Akustikleuchte.

Bauherren und Immobilieninvestoren können so z.B. in Mietobjekten großflächig und mit nur einer Lösung eine arbeitsstättenkonforme und hochwertige Ausleuchtung in der Fläche äußerst effizient realisieren und bereitstellen. Die Lichtqualität und Ausleuchtung der Klimaleuchte und Akustikleuchte setzt dabei neue Maßstäbe.

Serielle und staubfreie Montage

Geringerer Deckenbelegungsgrad = weniger Montageaufwand

Die interpanel-Deckensegel werden installationsfertig auf die Baustelle geliefert

Montage erfolgt nahezu staubfrei und in wenigen Schritten

Keine Schnitt- und Schleifarbeiten und Trockenzeiten

Ideal für die Nachrüstung im Bestand

Die zügige und erhebliche Steigerung der Sanierungsquote ist eine Grundvoraussetzung für die Erreichung der Klimaziele. Gleichzeitig ist die Schaffung eines angenehmen Raumklimas durch vollflächig verlegte Heiz-Kühldeckensysteme mit zusätzlich notwendiger Luft-Klimatisierung ist in Gewerbegebäuden häufig mit zahlreichen Schnittstellen, Koordinationsaufwand und erheblichem Investitions- und Installationsaufwand verknüpft. Komplexe Produktkombinationen, Heizsysteme und Deckeneinbauten und individuelle Details können daher schnell zu erheblichen Reibungsverlusten und Aufwand führen.

Für die effiziente serielle Sanierung von kleinen und großen Gewerbeimmobilien eignet sich das interpanel-System aufgrund der klaren Schnittstellen, hohen Vorfertigung und einzigartigen Leistungseigenschaften ideal.

Im Gegensatz zu Einzellösungen werden mit den Deckensegeln von interpanel komplett vorgefertigte Raumklimalösungen mit mehreren Funktionen und jederzeit hoher Leistung im Kühl- und Heizfall einfach realisiert. Die Klimaleuchte und Akustikleuchte wird mit unserer HCL-Lichtsteuerung, batterie-, kabellos über Funk und optional via App bedient.

Es ist nur ein sehr geringer Eingriff in die Baustruktur notwendig. Durch die punktuelle Befestigung entsteht nahezu keine Staubbelastung der Luft während der Installation. Das macht es möglich auch im bezogenen Bestand die Heizung, Kühlung, Beleuchtung und hohe akustische Absorption in einem Schritt zu sanieren.

Die einzigartige Funktionskombination, geringe Deckenbelegung und klare Übergabepunkte reduzieren den Abstimmungsaufwand auf ein Minimum. Mit den Systemen wird so in einem Schritt die Heizung und Kühlung auf einen modernen Standard gebracht.

Der typische Deckenbelegungsgrad für übliche Büroräume liegt häufig in einem Bereich von ca. 15 – 30 %. Kleinere und größere Büro- und Verwaltungsobjekte lassen sich so zügig planen, realisieren und wieder betreiben oder vermieten.

Die Nachrüstung technischer Gebäudeausrüstung ist in bestehenden Flächen aufgrund geringer Deckenhöhen oder fehlendem Platz eine Herausforderung. Lüftungskanäle mit großem Durchmesser lassen sich oft nicht unterbringen. Die Deckenhöhen sollen möglichst erhalten bleiben.

Das Deckensystem benötigt zum Betrieb nur ein hydraulisches 2- oder 4-Leiter System, sowie für die Beleuchtung eine 1-phasige Stromversorgung an der Klimaleuchte, bzw. Akustikleuchte. Die hydraulische Versorgung geschieht in der Regel über den Flur mit Stichleitungen in die einzelnen Zonen oder Räume. Für die Raumtemperaturregelung kann ein einfaches Raumthermostat, oder smartes System problemlos genutzt werden.

Gerade in großen Gebäuden ist die niedrige typische Vorlauftemperatur von 8-12 °C im Kühlfall vorteilhaft. Denn, im gleichen Kaltwassernetz zusätzliche Kälteabnehmer, wie z.B. Umluftkühlgeräte in Hochwärmelastbereichen installiert werden. Aber ohne ein zusätzliches Split-Gerät oder hydraulisches Netz zu installieren.

Referenzen im bezogenem Bestand

ABW Architekten Heiz Kühldecke mit Licht und Akustik von interpanel 03 1024x683 - Produkt

ABW Architekten GmbH

Projekt: ABW Architekten GmbH Wegweisendes Architektenbüro mit nachhaltiger Gebäudetechnik Ort: Düsseldorf Planung: ABW Architekten GmbH Bauzeit: 2018/2019 Nutzung: Architekturbüro Fläche:…
SEB04991 1 1024x683 - Produkt

Glöckler & Lauer GmbH & Co. Systemhaus KG

Projekt: Bestehende Büros Kühlen ohne Klimaanlage und circadian beleuchten Ort: Neu-Ulm Planung: interpanel GmbH Bauzeit: Q4/2019 Nutzung: IT-Systemhaus Fläche: 2x 400…
Bruker Beitragsbild - Produkt

Bruker AG

Projekt: Statt Klimaanlage – Kühlsegel mit HCL-Arbeitsplatzlicht und Akustik für Labor, Technik und Büro Ort: Fällanden, Schweiz Planung: Voj-Tech Ingenieure…

Vorteile

Bauherren und Investoren

Schon während der Planung profitiert der Bauprozess von standardisierten Prozessen und Lösungen, sodass eine sichere, strukturierte und zeitsparende Abwicklung des gesamten Prozesses möglich wird. Durch den besonders hohen Vorfertigungsgrad des interpanel-Deckensystems ist eine nahezu staubfreie und zügige Montage möglich. Keine Trockenzeiten, Spachtelarbeiten, Schweißarbeiten,  Verschraubungen oder Lötarbeiten.

Mit einer um bis zu 70 % geringeren Deckenbelegung als konventionelle Klimadecken, wird auch ein signifikanter Materialanteil eingespart. Die Deckensegel werden an wenigen Punkten vom der Decke abgehängt. So kann im Umnutzungsfall, z.B. bei Mietflächen, einfach und zügig eine neue Zonierung vorgenommen werden. Ohne Materialien zu entsorgen, oder umfangreiche Rückbauarbeiten vorzunehmen. Die interpanel Deckensegel sind besonders langlebig. Die verbaute LED-Technik ist wechselbar.

Das multifunktionale und hochwertige interpanel Heiz-, Kühlsegel ist speziell für die hohen Anforderungen in Gewerbeimmobilien entwickelt. Selbst höchste Anforderungen an die raumklimatische Qualität, Leuchtdichte und Temperaturniveaus werden erfüllt. Die Performance des Systems schafft automatisch einen hohen Ausbaustandard, welcher für eine hohe Nutzerzufriedenheit bei gleichzeitig optimaler Energieeffizienz sorgt. Durch eine Gebäudesimulation kann die Auslegung genau auf Ihre Bedürfnisse im Projekt angepasst werden.

Durch das besondere Leistungsprofil der Heiz-, Kühldecke von interpanel ist es möglich, die Anlagengröße für die Heiz- und Kältetechnik um bis zu 60 % zu reduzieren. interpanel nutzt aktiv die thermische Masse des Gebäudes in der Auslegung und kann im Kühlfall niedrige Temperaturen nutzen. Das Gebäude selbst speichert die Kälte der Nachtauskühlung wie eine Batterie. Diese wird am Tag wieder genutzt um die Lastspitzen vorzubeugen und ein ausgeglichenes Temperaturprofil zu erhalten. Mit einer begleitenden instationären thermisch-energetischen Gebäudesimulation decken wir die Optimierungspotenziale Ihrer Anlage auf.

In größeren Gebäuden ist zudem kein zusätzlicher Kaltwasserkreislauf für eine konvektive Luftentfeuchtung, Umluftkühlgeräte oder andere kältetechnische Anwendungen notwendig. Das interpanel Deckensegel kann mit bis zu 6 °C betrieben werden. Im gleichen hydraulischen Kreislauf können weitere kältetechnische Anlagen eingebunden werden. Das spart ein komplettes, sonst benötigtes zusätzliches Kältenetz im Gebäude.

Die Nutzung von Fensterlüftung kann den zusätzlichen Einbau einer Lüftungsanlage überflüssig machen.

Architekten und Fachplaner

Jeder Büroarbeitsplatz benötigt eine angenehme und effektive Beleuchtung, Akustik, Heizung und komfortable Kühlung.

interpanel ist speziell für die Anforderungen in Gewerbeimmobilien entwickelt. Damit werden effizient und mit nur einer Lösung komfortable Lebens- und Arbeitsräume geschaffen. Das interpanel Deckensystem nutzt dabei die physiologisch optimalen Prinzipien zur Beheizung, Kühlung, Beleuchtung und akustischen Ausstattung der Räume. Nahezu ausschließlich über die Emission und Absorption von Wärmestrahlung werden die Räume lautlos und konvektionsfrei geheizt und gekühlt. Die tageslichtnahe LED-HCL-Beleuchtung sorgt für eine individuelle und effiziente Arbeitsplatzbeleuchtung. Akustisch hochabsorbierend ausgerüstet, wird die Sprachverständlichkeit im Raum maßgeblich verbessert.

Auch die Kombination mit Lüftungsanlagen, Fensterlüftung und notwendigen Einbauteilen, wie Sprinklern ist einfach möglich.

Im typischen Bauprozess ist die Beleuchtung, Heizung, Akustik und Kühlung jeweils eine separate Lösung. Es sind folglich mindestens 4 Produktlösungen von bestenfalls 3 Anbietern individuell miteinander zu vergleichen und auszuschreiben. Das sind mindestens 12 mögliche Produktkombinationen, welche in der Regel von 4 unterschiedlichen Gewerken installiert werden.

Mit interpanel lösen Sie die essenziellen Bedürfnisse mit nur einer Lösung und mit einem Ansprechpartner. Das gibt Ihnen eine klare Trennung der Gewerke, Gewährleistung, sowie strukturierte und einfachere Prozesse im gesamten Bauvorhaben.

Das interpanel-Deckensystem kann erheblich an Komplexität der TGA einsparen. Die üblich verwendeten Taupunktfühler sind für den Betrieb der Klimaleuchte und des Klimapanels nicht notwendig. Die Kälteanlage kann sowohl Klimakälte, als auch die stille Kühlung über die Deckensegel versorgen. Mit einer passenden Betriebsführung ist so eine Reduktion der Anlagengröße von bis zu 60 % möglich. Separate Stehleuchten sind ebenfalls nicht mehr notwendig. Zusätzliche Akustikflächen sind in den häufigsten Fällen ebenfalls nicht zusätzlich notwendig.

Durch die hohe Kühlleistung können auch besondere Kühlanforderungen realisiert werden. Über 70 % der spezifischen Kühlleistung stehen schon ab einer Raumtemperatur von 20 °C zur Verfügung. Das macht eine effiziente Nachtauskühlung des Gebäudes problemlos möglich. Die Kühlung über die Heiz-, Kühlsegel erfolgt dabei konvektionsfrei, bzw. zugluftfrei bis über 110 W/m².

Nutzer und Mieter

Smarte und moderne Gebäude müssen nicht komplex zu bedienen sein.

Die Steuerung der Heizung und Kühlung erfolgt genau nach den Anforderungen in Ihrem Projekt. Auf Wunsch vollautomatisiert oder individuell und Raumweise.

Die interpanel Lichtsteuerung deckt auch komplexe Situation bis zur Vollautomatisierung ab. Eine sehr bedienerfreundliche App ermöglicht dabei eine einfache Bedienung und Einstellung auf die jeweiligen Nutzerbedürfnisse.

Besonders im Sommer sorgt die einzigartige Taupunktunabhängigkeit der Kühlsegel für einen zuverlässigen Betrieb der Kühlung. Die Büros bleiben auf angenehmen Temperaturen. Geheizt wird sehr angenehm mit Niedertemperaturwärme, ohne Konvektion und Staubverwirbelung.

Angenehme Arbeitsplätze benötigen eine passende Beleuchtung, Akustik, Heizung und Kühlung.

Nutzerindividuell können die Heiz-, Kühlsegel auch zonal und arbeitsplatzspezifisch die Temperatur regulieren. Damit kann auf individuelle Bedürfnisse gezielt eingegangen werden. Die interpanel Deckensegel haben in wenigen Minuten Ihre volle Leistung erreicht und sorgen damit schnell für das gewünschte Klima. Die HCL-LED-Leuchte kann gedimmt, farbtemperaturreguliert, tageslichtabhängig und mit Bewegungs- und Präsenzmeldern ausgerüstet werden. Nahezu jedes gewünschte Szenario kann über den gesamten Jahresverlauf individuell angepasst werden.

Hocheffizient sorgt die Niedertemperatur Heizung und Kühlung für geringe Nebenkosten im Betrieb. Erfahrungsgemäß werden für eine durchgehende Komfortkühlung im Sommer nur ca. 0,5-0,9 €/m²*Monat an Strom benötigt (0,35 €/kWh). Die eingesparte Arbeitszeit durch angenehme Temperaturen kann leicht bis zu 30 €/m²*Monat betragen.

Die komfortable Heizung und Kühlung arbeitet ausschließlich mit Wärmestrahlung und nahezu ohne Konvektion. Auch bei hohen Leistungen über 110 W/m² besteht kein Zugluftrisiko. interpanel arbeitet im Gegensatz zu anderen Produkten ohne zusätzliche Lüfter, Umluftkühlgeräten oder Konvektionslamellen.

Für übliche konvektiv arbeitende Klimageräte ist eine regelmäßige Wartung der Filter und Desinfektion der Kühllamellen und Lüftungsleitungen unumgänglich. Über den Betrieb kann eine Verteilung von Sporen, Viren oder anderen Stoffen nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Die oft unregelmäßig durchgeführte Wartung stellt für Arbeitgeber auch ein erhebliches Haftungsrisiko dar – Quelle.

Das interpanel-Deckensystem hat keine Lüftungslamellen oder luftführende Komponenten und ist folglich wartungsfrei. Es kann daher auch keine Ansammlung von Staub oder anderen Stoffen stattfinden. Durch den besonders hohen Strahlungsanteil werden im Heiz- wie Kühlfall keine Partikel im Raum aufgewirbelt.

Projektablauf mit interpanel

Effiziente Projektabwicklung bei geringem Planungsaufwand

Um Bauvorhaben effizient und einfach abwickeln zu können erhalten Sie in jeder Phase die nötige Unterstützung. Abhängig von der Projektgröße und deren Konstellation bietet interpanel mit seinem Partnernetzwerk fertige Gesamtkonzepte. Diese beinhalten die Wärme- und Kälteerzeugung, Verteilung und Steuerung und unsere Deckensegel.

Anfrage

Übermitteln Sie uns Ihre Pläne. Im persönlichen Gespräch prüfen wir Ihr Projekt.

Empfehlung

Sie erhalten eine detaillierte Empfehlung und auf Wunsch ein verbindliches Angebot.

Projektierung

Nach Auftragsbestätigung planen und koordinieren wir bei Bedarf die Realisation Ihrer Anlage.

Ausführung

Realisierung in Zusammenarbeit mit Ihrem Fachbetrieb oder unserem Partnernetzwerk.

Referenzen

Fachwebinare

Unsere Webinare geben Ihnen schnell einen tieferen Einblick über das interpanel-Deckensystem. Zusätzlich bieten wir weiterführende Webinare zu spezifischen Themen an.

Live-Webinare

direkt Fragen stellen

garantiert informativ

FAQ

Das interpanel-System ist Made in Germany. Hersteller ist die interpanel GmbH. Wir arbeiten mit regionalen und überregionalen Industrie- und Forschungspartnern stetig an der Weiterentwicklung des Systems. interpanel ist exklusiver Lizenznehmer der Fraunhofer-Gesellschaft.

Die LED-Technologie hat neue Bauformen und eine hohe Effizienz von Leuchten ermöglicht. Weiterhin kann gezielt auf die Lichtfarbe und Intensität Einfluss genommen werden. Die Klimaleuchte und Akustikleuchte sind daher mit hochwertigen HCL-LED´s mit eine Farbwiedergabe von CRI/RA > 90 ausgerüstet.

Human centric Lighting (HCL) unterstützt die Gesundheit, das Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit des Menschen durch die visuelle, emotionale und besondere biologische Wirkung von Licht. Licht hat u.A. einen direkten Einfluss auf unsere innere Uhr. Kühleres Licht am Morgen wirkt aktivierend, während warmes Licht am Abend eher beruhigend wirkt. (Quelle)

interpanel bietet im System eine intelligente HCL-LED Steuerung an, welche die Dimmung, Lichtfarbe, Intensität und weitere Parameter exakt auf den Nutzer abstimmt.

Im direkten Vergleich zu Luft-basierten Kühlgeräten, z.B. Umluftkühlgeräten oder Split-Klimaanlagen wird ein erhebliches Maß an Energie eingespart.

Je nach Situation und Projekt kann die Einsparung über 60 % betragen. Einflussfaktoren sind die hohe Effizienz des Energietransportes über Wasser, statt Luft und die Übertragung der Wärme über Wärmestrahlung, statt über Ventilatoren mit Filtern.

Zum Betrieb der Klimaleuchte und des Klimapanels wird eine Wärme- und Kältequelle, z.B. durch eine effiziente Wärmepumpe, benötigt. Diese muss über einen geregelten hydraulischen Wasserkreislauf mit den Deckensegeln verbunden werden. Prinzipiell kann jede Heiz- und Kältequelle eingebunden werden.

Für eine detaillierte Einschätzung und thermisch-energetische Berechnung unterstützen moderne Gebäudesimulationen den Planungsprozess.

Fragen Sie uns dazu gern an. Mehr Informationen zu Gebäudesimulationen.

Konventionelle Kühldecken benötigen Taupunktwächter, um eine Kondensation der Luftfeuchte auf der Oberfläche auszuschließen. Mit der interpanel Klimaleuchte und dem Klimapanel sind keine Taupunktwächter notwendig. Es findet keine Taupunktabschaltung bei Unterschreitung der Taupunkttemperatur der Luft statt. Eine zusätzliche Luftentfeuchtung ist in normalen Nutzungsszenarien nicht notwendig. Bei Bedarf kann diese durch die niedrigeren Vorlauftemperaturen problemlos im gleichen Kaltwasserkreislauf installiert werden.

Die Kombination mich einer zentralen oder dezentralen Lüftung für Ihre Flächen ist problemlos möglich. In der Regel ist die Lüftungsanlage getrennt von den Heiz-, Kühlsegeln zu betrachten. Es gilt das Prinzip „Wasser für die Kühlung und Heizung, Luft zum Atmen und abführen von Luftschadstoffen.“ Lüftungssysteme lassen sich sowohl zwischen den interpanel-Deckensegeln anbringen, aber auch separat installieren. Hier wären z.B. konvektionsarme Quellluftauslässe eine Möglichkeit. Fragen Sie uns hierzu gern direkt an. Eine Leistungssteigerung durch erzwungene Strömung am Heiz-, Kühlsegel ist in der Regel nicht notwendig.

Ja, die Klimaleuchte mit der ca. 2,3 m² großen Lichtfläche kühlt und heizt ebenfalls wie das Klimapanel.

Das Heiz-, Kühldeckensystem von interpanel ist für kleine Räume ab ca. 10 m², als auch für Großraumbüros mit über 1.000 m² oder hallenartige Workspaces geeignet.

Eine wirtschaftliche Anlagengröße besteht ab ca. 90-120 m² auszustattender Bürofläche. Dann ist eine Gesamtanlage mit Wärmepumpe, Regelung und den multifunktionalen Heiz-, Kühldecken gut umsetzbar. Speziell für kleinere Vorhaben können wir mit Fachpartnern auch vorkonfigurierte Komplettsysteme anbieten.

Senden Sie uns gern Ihre Unterlagen zum Projekt an info@interpanel.com incl. Grundriss, Heiz-, Kühllastberechnung und Ihren Anforderungen.

Wir nehmen direkt mit Ihnen Kontakt auf und erstellen Ihnen ein kostenfreies Angebot passend zu Ihrem Projekt und Anforderungen.

Unsere Systemunterlagen und weitere Planungsdaten erhalten Sie direkt unter: Downloadbereich

Jetzt anrufen